Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Schwarzbeinigkeit

Die Schwarzbeinigkeit der Kohlpflanzen und auch der Jungpflanzen vieler anderer Gemüsepflanzen wird durch verschiedene Pilze verursacht. Bei befallenen Pflanzen verliert der untere Stengelteil seine gesunde Farbe, wird braun und schwarz, erweicht und knickt schließlich um. Der befallene Teil hat schließlich nur noch die Dicke eines Zwirnfadens.

Die Schwarzbeinigkeit tritt vor allem in Anzuchtbeeten unter Glas auf und verbreitet sich oft sehr schnell. Manchmal überstehen befallene Pflanzen die Krankheit: Sie sind jedoch wenig wert. Das Auftreten der. Krankheit wird durch dichte Aussaat, mangelnde Belichtung und unsachgemäßes Gießen gefördert. Gegen den Befall helfen das Überdecken des Saatbeetes mit Sand, der schneller trocknet als Erde, das seltene aber gründliche gießen und bei Anzuchtbeeten unter Glas reichliches Lüften.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

CAPTCHA-Bild

*